Golf-Quiz 2020

Teilnahmebedingungen

Ausrichter des Golf-Quiz 2020 ist der Golfclub Varus e.V. Vom 1. bis zum 18.4.2020 kann jeden Tag die jeweils aktuelle Frage auf der Website bis 24 Uhr beantwortet werden. Teilnahmeschluss ist demnach Samstag, der 18. April 2020. Jede/r Mitspieler/in darf jede Frage nur einmal beantworten. Es gewinnen die MitspielerInnen, die am Ende die meisten richtigen Antworten gesendet haben. Sollten mehrere MitspielerInnen die gleiche Anzahl an richtigen Antworten gesendet haben, entscheidet ein Losverfahren. Weitere Teilnahmebedingungen finden Sie hier. Die Datenschutzerklärung des Golfclub Varus e.V. finden Sie hier.

April, April!

 

02.04.2020 - Der Bericht über die größeren Löcher auf dem Golfplatz war natürlich ein Aprilscherz.

Gerade in den bedrückenden Zeiten der Corona-Pandemie wollte der Redaktionsausschuss unseres Clubs es nicht versäumen, die Mitglieder mit der erfundenen Geschichte in den April zu schicken. Wenn wir dem einen oder der anderen mit unserer Story von den größeren Golflöchern spätestens mit dieser Auflösung ein kleines Schmunzeln entlocken konnten, haben wir unser Ziel erreicht.

Hans Schmutte

 

 

Varus rückt in den Fokus der Golfwelt

Test geplanter Regeländerung auf unserem Platz

01.04.2020 - Kaum haben die Golfspieler in aller Welt die letzten Regeländerungen der International Golf Federation (IGF) verinnerlicht, sind bereits weitere in der Planung. Kernstück der nächsten, ab 1. 1. 2022 in Kraft tretenden Änderung, betrifft die Größe der Golf-Löcher.

Deren Durchmesser beträgt derzeit 10,79 cm (4 ¼ Zoll) und wird deutlich vergrößert, auf dann 15,24 cm (6 Zoll). Bei weltweit steigenden Mitgliederzahlen in den Clubs soll dadurch die Spielgeschwindigkeit und Spielfreude und damit die Leistungsfähigkeit der Anlagen merklich erhöht werden.

Golf-Quiz 2020

4E456CDC 5D80 44E4 96BA 4EB7EB758700

Liebe Golffans,

der Saisonstart musste coronabedingt verschoben werden. Das ist schade, aber nicht zu ändern und sicher gut für uns alle. Mit etwas Glück können wir vielleicht ab Ende April wieder loslegen, denn bis zum 20. April wird es laut Kanzleramtschef Helge Braun keine Lockerungen der bestehenden Einschränkungen im Kampf gegen das Virus geben.

Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir ein Golf-Quiz entwickelt, bei dem ihr vom 1. April (kein Scherz!) bis zum 18. April täglich eine Frage beantworten könnt. Wer am Ende die meisten richtigen Antworten gesendet hat, gewinnt!

Vorbereitungen des verschobenen Saisonstarts laufen auf Hochtouren

DGV-Präsident wirbt für Solidarität gegenüber Golfclubs

27.03.2020 - Homeoffice, Kurzarbeit, Produktionsstopp – das alles gibt es für die Greenkeeper im Golfclub Varus nicht. Vielmehr bereiten sie den durch Corona bedingten verschobenen Saisonstart mit großem Engagement vor. 

„Dass wir den Saisonstart verschieben müssen, ist traurig genug“, erklärt Chef-Greenkeeper Frank Müggenborg. „Umso mehr wollen wir, dass die Mitglieder – wenn es denn dann wieder losgeht – erstklassige Platzverhältnisse vorfinden. Daran arbeiten wir derzeit jeden Tag. Und ich kann versprechen, dass die Fairways und die Grüns prächtig sein werden.“

Aktuelles

Liebe Mitglieder,

Da die Sicherheit für uns alle Vorrang hat, wurde soeben beschlossen, das Sekretariat ab sofort zu schließen.

Wir wünschen an dieser Stelle allen " Bleibt gesund " und das wir uns baldmöglichst im Golfclub Varus

wiedersehen.

Eingehende Mails werden erst wieder nach Öffnung des Sekretariats bearbeitet.

 

-Euer Team vom Sekretariat-

 

 

Aktuelles

STELLUNGNAHME DES DGV !!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Spielbetrieb auf Golfanlagen wird voraussichtlich ab Mittwoch, den 18. März 2020 bundesweit einheitlich untersagt!

Bereits heute (Stand: 17. März 2020) ist in verschiedenen Bundesländern das Spiel auf Golfanlagen durch behördliche Anordnung untersagt. In anderen Bundesländern gelten demgegenüber (noch) weniger weitreichende Regelungen, etwa in Nordrhein-Westfalen, das nicht den Betrieb, sondern lediglich „Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen“ verbietet, oder aber in Baden-Württemberg, in dem sich das Betriebsverbot nur „auf Sportstätten in geschlossenen Räumen“ bezieht. Diese unterschiedliche Handhabung in den einzelnen Ländern hat auf Golfanlagen zu Verunsicherung geführt.

Mit dem offensichtlichen Ziel einer bundesweiten Vereinheitlichung geltender Regelungen haben sich die Bundesregierung und Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer am gestrigen Tag darauf verständigt, den „Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen“ für den „Publikumsverkehr“ zu schließen. Den vollständigen Text der Vereinbarung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934

Vor ihrem Wirksamwerden bedarf diese Vereinbarung allerdings noch einer Umsetzung in den einzelnen Ländern, die kurzfristig – sehr wahrscheinlich bereits am morgigen Mittwoch, den 18. März 2020 – zu erwarten ist und die auf Grund des unterschiedlichen Verwaltungsaufbaus durch verschiedene Rechtsakte, etwa in Form einer sog. Allgemeinverfügung oder mittels Landesverordnung, erfolgen kann. Ungeachtet dessen ist ohne Zweifel davon auszugehen, dass Golfanlagen als „Sportanlage“, oder jedenfalls als „ähnliche Einrichtung“, im Sinne der o. g. Vereinbarung sowie bereits bestehender Regelungen anzusehen sind und daher von Betriebsverboten betroffen sind oder sein werden. Entsprechende Untersagungen, denen unbedingt Folge zu leisten ist, betreffen den kompletten Spielbetrieb auf Golfanlagen. Lokale Behörden, z. B. Ordnungsämter, überprüfen dies nach Kenntnis des DGV bereits vor Ort.

Die Durchführung platzpflegerischer Arbeiten bleibt nach Überzeugung des DGV von den oben genannten Verboten unberührt. So stellt die Vereinbarung zwischen Bundes- und Landesregierungen mit der Wortwahl „Für den Publikumsverkehr zu schließen sind…“ auf den Besuch der Sportstätte durch Kunden und Mitglieder, nicht aber auf Maßnahmen zum Erhalt der Golfanlage, ab. Einer gesonderten Betrachtung bedarf auch der Betrieb einer Gastronomie, der momentan nicht generell untersagt ist. Hier sind die Länder durch o. g. Vereinbarung angehalten, Regelungen zu erlassen, die bspw. Öffnungszeiten und Tischabstände betreffen.

Die Entwicklungen dieser Tage sind von großer Dynamik geprägt. Was heute gilt, ist morgen möglicherweise überholt. Es ist daher unumgänglich, regelmäßig und genau die für Sie vor Ort im Einzelnen gültigen Bestimmungen, zur Zeit täglich, zu überprüfen (z. B. Webseite der Landesregierung, Gesundheitsministerien und sonstigen zuständigen Behörden).

Weitere Informationen enthält das DGV-Bulletin Nr. 1/2020 vom 16. März 2020, das per Rundmail versandt wurde und im DGV-Serviceportal auf der Startseite heruntergeladen werden kann. Neben unseren Rundmails, stehen Ihnen stets die aktuellen Informationen des Verbandes im DGV-Serviceportal zur Verfügung.

Spirit und Etikette prägen unseren Sport und in diesem Sinne rufen wir Sie auf, bei allen anstehenden Entscheidungen auch unserer aller gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.

Hinweis:

Die in diesem Infoblatt und seinen Anlagen gegebenen Hinweise enthalten eine allgemeine Beurteilung der betreffenden Rechtsfrage bzw. Rechtslage. Sie kann eine Rechtsberatung im Einzelfall nicht ersetzen. Eine Gewähr kann nicht übernommen werden.

Wiesbaden, den 17. März 2020

DEUTSCHER GOLF VERBAND e. V.