Do.-Sen.-Golf

Meist gibt es traditionell Damen- und Herrengolf in getrennten Kategorien. Aber da sind wir in unserer „Do.-Sen.-Golf“-Gruppe schon weiter.  Getreu dem Emanzipationsprinzip wird hier ein golferisches Miteinander von weiblichen und männlichen Golferinnen und Golfern gepflegt. Man trifft sich jeden Donnerstag ab 11.00 Uhr zu einer „lockeren Runde“, egal ob 9, 12 oder 18 Loch. Die Flights werden vor Beginn ausgelost und garantieren somit ein allgemeines Kennenlernen. Der Seniorenbereich beginnt ab Fünfzig mit „Open End“. Die sportlichen Ambitionen werden selbstverständlich durch eigene vorgabewirksame Turniere über 9 oder 18 Loch unterstützt. Aber auch nicht vgw. Gesellschaftsturniere, wie Auftakt-, Abschluss-, Freundschaftsturniere etc. ergänzen das Miteinander. Selbst das Angebot einer jährlichen „Kurzgolfreise“ von ca. 3 Tagen im regionalen Umkreis von bis zu 150 km bietet den „Neueinsteigern“ erste, unkomplizierte Kontakte in der Gruppe.

Für weitere Auskünfte und Fragen steht Wilhelm (Willi) Kißler als „Do.-Sen.-Golf-Cpt.“ zur Verfügung.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  / Tel.: 0160 / 97866940

1. Do.-Sen.-Golf Turnier 2019

04.05.2019 - Mit dem ersten vorgabewirksamen Turnier am Donnerstag, den 25. April 2019, sind die Do.-Sen.-Golfer/innen in die Turniersaison 2019 gestartet. 18 Teilnehmende gingen bei guten Wetterbedingungen auf die Runde. Auch schwierigste Spielsituationen in der noch jungen Golfsaison wurden gemeistert und erfolgreich abgeschlossen.

Chapman-Vierer an einem feuchtfröhlichen Tag

10.04.2019 - Mit einem Auftakt-Turnier am 04. April haben die Do.-Sen.-Golfer/innen ihre Golfsaison 2019 eröffnet. Es gingen vier Flights auf die Tour, mit Rundenverpflegung im Bag und Regenjacke.

Hüttenfete bei „Do.-Sen.-Golf“

18.10.18 - Endlich war es soweit. Die Ende letzten Jahres und dann im Frühjahr / Sommer vollendeten gemeinsamen Arbeiten zur „Generalüberholung“ der Schutzhütten in der Patenschaft von „Do.-Sen.-Golf“, wurden nun gemeinsam gefeiert. Im Vorfeld gab es zwar genügend Würdigungen von Seiten des Vorstandes und der Gleichen. Aber die Gemeinschaftsleistung, die innerhalb der Gruppe in den verschiedensten Gewerken und sonstigen Unterstützungen geleistet wurden, brauchen auch ein gemeinsames „Statement“.