02.06.2018 - Am vergangenen Wochenende, dem 02.06., fand der erste Spieltag der AK30 Jungsenioren in Lüdersburg statt. Zur Einspielrunde am Freitag waren es noch knapp 30 Grad, was für jeden Spieler eine zusätzliche Herausforderung war. Abends hörte man in der Ferne Gewitter grollen, die sich aber zum Glück am Samstag dann verzogen hatten. Am Samstag dem Spieltag war die Wettervorhersage dann mit Bewölkung und mäßigen Temperaturen durchwachsen, aber wenigstens keine Gewitter in Sicht. Der Platz in Lüdersburg präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand, insbesondere bei den Grüns. Groß, onduliert und sehr schnell, das alles machte das Putten zu einer echten Herausforderung.

Am frühen Samstagmorgen, nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, begannen die Spieler des GC Varus II im Doppel gegen die Mannschaft aus Gifhorn. Das durchschnittliche Handicap der gegnerischen Teams lag weit unter dem Durchschnitt unseres Teams, was am Ende leider dann doch ausschlaggebend für das Ergebnis des Spieltages war. Nach spannenden, hart umkämpften Doppelmatches ging das Gifhorner Team mit 3 : 0 in die für alle Mannschaften wohlverdiente Mittagspause.

Nach der Pause ging es dann, voller Hoffnung das noch Spiel zu drehen, in die sechs Einzelmatches. Hier zeigte sich der gute Kampfgeist und Zusammenhalt unserer Mannschaft, denn obwohl mit drei Debütanten an den Start gegangen, kämpfte jeder Spieler bis zum Letzten und machte einen hervorragenden Job. Letztendlich konnten nur 2 Matches gewonnen werden, so das es dann zum Endstand von 7:2 kam.

Ein großes Lob an das gesamte Team, das einem sehr gut aufgestellten Gegner jederzeit versucht hat die Stirn zu bieten. Leider hat es am Ende nicht gereicht und so muss man sich jetzt sammeln und am 30.06. in Wolfsburg gegen Gretenberg um den Klassenerhalt zu spielen.

Thorsten Scheidemann

IMG 20180601 WA0006
IMG 20180602 WA0002
IMG 20180602 WA0003
IMG 20180602 WA0005