22.9.2018 Der Samstag Morgen begann ganz entspannt mit einem gemütlichen Frühstück aller Turnierteilnehmer mit ihren Eltern. Bei knackigen Brötchen, Rührei, Lachs und anderen Leckereien stärkten sich die Jungen und Mädchen vor dem 1. Abschlag.

Außerdem waren Patrick, Frank und Torsten herzlich zum Frühstück eingeladen. Sie hatten sich bereit erklärt, die Flights zu begleiten, zu betreuen und zu zählen. Als kleines Dankeschön für ihr tolles Engagement hatten die Kinder und Jugendlichen sie ebenfalls zu Kaffee und Brötchen gebeten.

Nach ausgiebigem Aufwärmen starteten die Nachwuchsgolfer des Golfclubs Varus dann die „Varusschlacht der Jugend“.

Im 1.Flight glänzten Junu und Johan sogleich mit sehr langen Abschlägen, die einige Zuschauerinnen auf Bahn 1 staunen ließen: „Mensch, was für eine Länge die Kleinen schon haben. Da liege ich kaum mit meinen Abschlag.“

Anton und Linus folgten im 2. Flight. Während sich Anton für dieses Turnier etwas mehr ausgerechnet hatte, lief es für Linus an diesem Tag rund. Er zählte nach gespielten 9-Loch 25 Nettopunkte und konnte so seinen ersten Turniersieg feiern. Er verbesserte sein Handicap von 54 auf 47. Junu belegte den 2. Nettoplatz. Er spielte sich von Handicap 50 auf Handicap 45 herunter.

Der Bruttosieger der Varusschlacht der Jugend hieß ebenfalls Junu. Dank einem Par auf Bahn 2 und einem weiteren auf Bahn 8 zählte er 4 Bruttopunkte.

Die beiden 9jährigen Anton (Handicap 40) und Johan (Handicap 37) erspielten immerhin 13 bzw. 14 Nettopunkte.

Ben gewinnt gleich sein 1. Golfturnier

Wirklich überrascht waren Kerstin John und Alexandra Krebeck über die Leistungen der jüngsten Golfer in Varus. Sie schlugen von den Kinderabschlägen ab und brauchten pro Bahn im Schnitt nur 6 bis 7 Schläge. Ein wirklich beachtliche Leistung!

Ayden startete mit einer frischen Zehenverletzung ins Turnier. Humpelnd kämpfte er sich durch die sechs Bahnen. Deshalb ist der 3. Platz mit nur 42 Schlägen sehr eindrucksvoll.

Jiu glänzte wie immer mit eleganten, technisch versierten Schwüngen und Annäherungsschlägen. Mit nur 40 Schlägen sicherte sie sich den 2. Platz.

Völlig unbedarft und entspannt trat Ben sein 1. Golfturnier an. Diese Leichtigkeit spiegelte sich auch in seinen Schwüngen wieder. Gepaart mit viel Talent führte diese schließlich zum Turniersieg. Ben benötigte für alle sechs Bahnen nur 38 Schläge.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnerinnen und Gewinnern!

Ein herzliches Dankeschön gilt nochmals den drei Zählern Patrick, Frank und Torsten!!! Ihr wart super! Außerdem wünschen wir Nils an dieser Stelle weiterhin gute Besserung. Er konnte auf Grund eines Armbruchs leider nicht am Jugendturnier teilnehmen.